Archepfad

Autorenumgebung laden ... 

Archepfad

... zu den Tafeln

Archepfad, Naturschutzzentrum Beuron

Einweihung Station 3 des ArchepfadsAm 19.07.2015 haben wir den gemeinsam mit der Gemeinde Beuron eingerichteten Archepfad eröffnet. An sieben Stationen laden Felsblöcke mit einer hölzernen Arche zum Verweilen ein und erzählen eine uralte Geschichte. Die Arche Noah ist für den modernen Menschen zum Sinnbild des Artenschutzes geworden, war es doch Noah, der in biblischen Zeiten die Tiere vor dem Aussterben rettete.
Eine osteuropäische Legende erzählt jedoch auch von den Schafen und ihrer wichtigen Rolle für das Überleben vieler Tierarten. Auch heute rettet das Schaf durch die Pflege der artenreichen Wacholderheiden viele Tiere vor dem Aussterben.

Pater Maurus segnete die erste Station, den Stein, auf dem eine Prozession von Filztieren die Arche besteigt. Im Frühjahr 2016 und 2017 entstanden die nächsten beiden Stationen. Das Bild links zeigt die dritte Station "Zuversicht".

Der Arche-Pfad wurde von der Initiative Beuroner Filz ins Leben gerufen und wird auch künftig von der Gruppe begleitet und fortlaufend gestaltet: Insgesamt 7 Jahre lang wird jeweils für eine weitere Wegstation ein Szenenbild aus Wolle und Filz geschaffen. Die Vergänglichkeit des Materials Wolle im Kontrast zur Beständigkeit des Gesteins ist Teil der Idee und wird bei der Umsetzung bewusst einbezogen.

 

 







Der Archepfad in acht Tafeln:
(Bitte klicken Sie auf das jeweilige Bild, um es zu vergrößern.)


Archepfad, Tafel 1Archepfad, Tafel 2 Archepfad, Tafel 3Archepfad, Tafel 4 Archepfad, Tafel 5 Archepfad, Tafel 6Archepfad, Tafel 7Archepfad, Tafel 8
Bild 1: EinzugBild 2: AufbruchBild 3: ZuversichtBild 4: VerzweiflungBild 5: heilende WolleBild 6: LandungBild 7: RettungBild 8: Regenbogen

 
Naturschutzzentrum Obere Donau

Baden-Württemberg: