Freundeskreis Naturschutzzentrum Karlsruhe - Rappenwört e.V.

Autorenumgebung laden ... 

Freundeskreis Naturschutzzentrum Karlsruhe - Rappenwört e.V.


Gründung des Vereins
Ende 2010 hat das Naturschutzzentrum Karlsruhe - Rappenwört einen eigenen Förderverein erhalten. Auf Initiative des Karlsruher Bürgermeisters für Umwelt und Naturschutz Klaus Stapf fanden am 22. Dezember 2010 rund 30 engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammen, um den "Freundeskreis Naturschutzzentrum Karlsruhe - Rappenwört" ins Leben zu rufen. Unter den Gründungsmitgliedern befanden sich neben den Landtagsabgeordneten Katrin Schütz (CDU), Johannes Stober (SPD) und Staatssekretärin Dr. Gisela Splett (Grüne) auch die Präsidentin der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) Margareta Barth, der Direktor des Naturkundemuseums Karlsruhe Prof. Dr. Norbert Lenz, weitere lokale Politikerinnen und Politiker, Vertreter der Wirtschaft, Vertreter des KIT, der Pädagogischen Hochschule (PH), des Regierungspräsidiums sowie der örtlichen Umwelt- und Naturschutzverbände.

Damit kommt das Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört als erstes von sieben Naturschutzzentren des Landes in den Genuss einer gemeinnützig organisierten Förderung seiner Aufgaben und Ziele.


Vorstand

Vorsitzender: Bürgermeister Klaus Stapf, Stadt Karlsruhe

Stellvertretende Vorsitzende: Katrin Schütz, MdL und  Werner Franke, LUBW

Geschäftsführerin und Schatzmeisterin: Helga Terlinden-Steinig 

Schriftführerin: Dr. Luise Murmann-Kristen, Regierungspräsidium Karlsruhe

Beisitzer: Prof. Dr. Andreas Martens (PH Karlsruhe), Gerhard Schoolmann (PH Karlsruhe), Dr. Adam Hölzer (Naturkundemuseum Karlsruhe), Prof. Dr. Matthias Maier (Stadtwerke Karlsruhe), Gerald Steinig (Haus und Grund Karlsruhe/Schwarzwaldverein) und Herr Frank-Peter Kirschning (EnBW).


 

 
Naturschutzzentrum Karlsruhe

Baden-Württemberg: