Hilfsmaßnahmen für die Gelbbauchunke im Naturschutzgebiet bzw. FFH- Gebiet

Autorenumgebung laden ... 

Hilfsmaßnahmen für die Gelbbauchunke im Naturschutzgebiet bzw. FFH- Gebiet

Welcher Art aus dem 111-Arten-Korb kommt Ihr Projekt vorrangig zugute?
Gelbbauchunken

Projektdauer
09/ 2013 - 11/ 2013

Kurzbeschreibung des Projekts
Der ca.10 a große Standort liegt im Rotenacker Wald (Naturschutzgebiet Leudelsbachtal).
Der feuchte Standort zeichnete sich durch eine starke Beschattung von Bäumen und Sträuchern aus. Ein kleiner Quellaustritt mit Wildschweinsuhle wurde von wenigen adulten Gelbbauchunkenexemplaren in einem Bereich mit dichtem Gebüsch genutzt. Der Zustand der Population war schlecht, da ein Mosaik aus geeigneten Laich- und Aufenthaltsgewässern fehlte und der Standort zu stark beschattet war. Im näheren Umfeld werden potentiell geeignete Gebiete von der Art nicht genutzt.

Die Umsetzung der Maßnahme:

Maßnahmenfläche nach der Rodungsaktion©Geertje Binder

Zunächst wurden die Bäume und Sträucher durch Forstarbeiter auf der Fläche zugunsten einer besseren Besonnung entnommen.

Des weiteren wurden Anfang Oktober durch Baggerarbeiten eines qualifizierten Landschaftsgärtners die meisten der übrig gebliebenen Baumstümpfe entfernt (damit der Neuaustrieb verhindert wird) und neue Vertiefungen geschaffen.

So entstand ein Gewässerkomplex (Mosaik aus sieben Tümpeln), der eine Wasserfläche von insgesamt ca. 100 qm hat. Die einzelnen Tümpel haben eine Größe zwischen 5 bis 10 qm, sind in ihrer Form unterschiedlich und haben eine maximale Tiefe von 50 cm. Die ausgebaggerte Erde wurde zu einem Wall aufgeschüttet, um den Abfluss des Wassers auf den Waldweg zu minimieren. Die Lettenkeuperschicht wurde bei den Bauarbeiten nicht durchbrochen, dadurch kann das Absickern des Wassers größtenteils verhindert werden. Die Tümpel füllten sich sofort mit Wasser.

Aktionspartner 

Stadt Markgröningen
Marktplatz 1
71706 Markgröningen
Telefon: 07145/13-286
Fax: 07145/13-199

Ansprechpartnerin: Geertje Binder
Telefon: 07145/13-286 



 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: