Amphibienlaichgewässer ehem. MIRO-Gelände

Autorenumgebung laden ... 

Amphibienlaichgewässer ehem. MIRO-Gelände

Welchen Arten aus dem 111-Arten-Korb kommt Ihr Projekt vorrangig zugute?
Kammmolch, Laubfrosch, Springfrosch und Kreuzkröte

Projektdauer
10/2012 - 12/2014

Kurzbeschreibung des Projekts
Zur Verbesserung der Lebensraumsituation für Amphibien, insbesondere für den Kammmloch, wurde im Novmber 2012 ein Teich auf einem ehemaligen Industrieerweiterungsgelände im Westen von Karlsruhe umgestaltet. Das seit Jahren weitgehend sich selbst überlassene Gelände bietet neben weiteren Gewässern auch günstige terrestrische Lebensräume wie unterschiedliche Sukzessionsstadien, Wald und offenere Bereiche. Der Teich und seine Umgebung sind stark von schwankenden Grundwasserständen, je nach Rheinpegel, beineinflusst. Neben der Aufweitung des Teiches mit Gestaltung von Flachuferzonen wurde der vorhandene Karpfenbestand abgefischt. Die Entwicklung der Vegetation am neuen Ufer soll spontan erfolgen, Eingriffe sind nur bei Auftreten unerwünschter Arten (z.B. Springkraut, Goldrute) vorgesehen. Bei Bedarf erfolgt ein weiteres Abfischen von Karpfen.
     
Gewässer vor der Umgestaltung mit hohem Wasserstand Aushub während der Umgestaltung Gewässer nach der Umgestaltung mit hohem Wasserstand
     
Elektrobefischung nach der Gewässerumgestaltung großer Karpfen aus dem Teich kleiner Karpfen
alle Bilder©Monika Körber

Aktionspartner
 
Stadt Karlsruhe, Gartenbauamt

Lammstr. 7a
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721/ 133-6725
Fax: 0721/ 133-6709

Ansprechpartnerin: Monika Körber
 

Stadt Karlsruhe, Umwelt- und Arbeitsschutz
Markgrafenstr. 14
76131 Karlsruhe
Telefon: 0721/ 133-3123
Fax: 0721/ 133-3109

Ansprechpartner: Johannes Niederstrasser 
 

Stadt Karlsruhe, Liegenschaftsamt
Lammstr. 7a
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721/ 133-2390
Fax: 0721/ 133-6209

Ansprechpartner: Matthias Maier


 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: