Neue Feuchtbiotope im Eichwald in Seckach-Zimmern

Autorenumgebung laden ... 

Neue Feuchtbiotope im Eichwald in Seckach-Zimmern


Welchen Arten aus dem 111-Arten-Korb kommt Ihr Projekt vorrangig zugute?
Laubfrosch, Springfrosch und Kammmolch


Projektdauer 
10/2012

Kurzbeschreibung des Projekts
In räumlicher Nähe (500m) zu Vorkommen der zu Förderung genannten Arten sollen weitere Feuchtbiotope die Sicherung und Ausbreitung dieser Arten ermöglichen. Hierzu wurde ein Kleingewässer mit ca. 15 x 10 m Größe sowie kleinere, vegetationsfreie Pfützen mittels Kettenbagger geschaffen. Von diesen werden auch anderen Amphibienarten profitieren, z.B. Berg- und Teichmolch, Grasfrosch, Erdkröte und es entsteht ein weiterer "Trittstein" im Biotopverbund feucht-frischer Lebensräume. Das neu geschaffenen Feuchtbiotop liegt auf einem Vernässungsbereich im Unteren Keuper und bildet sicher ein willkommenes Laichgewässer für die genannten Amphibienarten im sonst so gewässerarmen Muschelkalkgebiet. 

Aktionspartner 

Gemeinde Seckach
Bahnhofstraße 30
74743 Seckach
Telefon: 06292/9201-15
www.seckach.de

Ansprechpartner: Roland Bangert 

 
Forstrevier Seckach
Neudenauerweg 11
74743 Seckach
Telefon: 06292/1296

Ansprechpartner: Armin Walzel, Revierleiter
 

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: