Rettet die Kreuzkröte

Autorenumgebung laden ... 

Rettet die Kreuzkröte


Welcher Art/ welchen Arten aus dem 111-Arten-Korb kommt Ihr Projekt vorrangig zugute?
Kreuzkröte

Projektdauer
10/11
12/11

Kurzbeschreibung des Projekts
1. Anlage von Amphibienlaichgewässern:
  • es werden ephemere Kleingewässer angelegt
  • in staunassen Bereichen wird die Vegeation entfernt und der Untergrund verdichtet,
  • in bereits bestehenden Mulden wird der Untergrund verdichtet und die Muldensohle mit Lehm ausgekleidet,
    um einen Rückstau zu gewährleisten und ein zu schnelles Austrocknen zu verhindern

  • 2. Aufwertung von Landlebensräumen im Umfeld der Gewässer
  • Abschieben und Abtransport von Oberboden mit Vegetationsdecke in bereits durch Adventivpflanzen (Solidago spec., Aster tradescantii, Cotoneaster spec.) gestörten Bereichen zur Schaffung von Rohbodenbereichen
  • vollständige Entfernung von Gehölzen (absägen und ausgraben des Wurzelstocks) im Bereich der Gewässer und Kalkscherbenhalden um Beschattung der Gewässer und Landlebensräume verhindern und Evapotranspiration verringern
    3. Pressearbeit im Zuge der Umsetzung um die Menschen vor Ort aufzuklären und für den Aktionsplan biologische Vielfalt und das Amphibienschutzprogramm zu sensibilisieren.
    Die Maßnahmen werden durch ein Monitoring begleitet, das in den folgenden Jahren Rückschlüsse auf den Erfolg des Projektes zulässt. Durch die vorhandene Datenlage vor der Umsetzung kann der Vorher-Nachher-Effekt genau dokumentiert werden. Das Monitoring, die Dokumentation und die Berichterstattung werden von Martin Salcher durchgeführt.

Fläche vor der Maßnahme:


Fläche nach der Maßnahme:


Aktionspartner

BUND
Dammstraße 11
72250 Freudenstadt

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: