Amphibien-Netz im südwestlichen Hegau

Autorenumgebung laden ... 

Amphibien-Netz im südwestlichen Hegau


Welcher Art/ welchen Arten aus dem 111-Arten-Korb kommt Ihr Projekt vorrangig zugute?
Laubfrosch, Springfrosch, Kreuzkröte, Gelbbauchunke, Kammmolch

Kurzbeschreibung des Projekts
Der BUND führt im südwestlichen Hegau seit Jahren ein Amphibien-Monitoring durch. An 70 kleineren und größeren Laichgewässern wird alljährlich die Zahl der Laichballen von Gras- und Springfrosch erfasst. Im Jahr sind das etwa 6000 Laichballen, Tendenz leicht zunehmend. Aus der Entwicklung ergeben sich Hinweise für Verbesserungsmaßnahmen.Fünf dringliche Maßnahmen in den Gebieten Feisenweide, Vogelbuckweiher, Engensee, Sangi und Goldbühl konnten jetzt mit Hilfe des EnBW-Amphibienprogramms umgesetzt werden. Es ging vor allem um Verringerung von Nährstoffeinträgen, Schutz vor Fischen, Erleichterung der Pflege und neue Kleinstgewässer für Gelbbauchunke und Kreuzkröte.



Aktionspartner 

BUND Naturschutzzentrum Westlicher Hegau
Erwin-Dietrich-Str. 3
78244 Gottmadingen

www.bund-hegau.de

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: