Wiederansiedlung Laubfrosch im Schutzgebiet

Autorenumgebung laden ... 

Wiederansiedlung Laubfrosch im Schutzgebiet


Welcher Art/ welchen Arten aus dem 111-Arten-Korb kommt Ihr Projekt vorrangig zugute?
Laubfrosch


Projektdauer
September 2011
November 2011

Kurzbeschreibung des Projekts
Laubfroschpopulationen waren in den letzten Jahren nur wenige Hundert Meter von dem bereits bestehenden Feuchtgebiet "Lattenhölzlein" entfernt festgestellt worden, so dass durch die Umgestaltung des größten dort bestehenden Tümpels und die Schaffung einer neuen, flachen Wasserfläche optimale Bedingungen für diese Amphibienart geschaffen werden sollten. Zur Vorbereitung der eigentlichen Umgestaltungsmaßnahmen wurden von der NABU-Gruppe Lauda rund um die Wasserflächen Bäume gefällt, bevor Ende Oktober 2011 ein Kettenbagger die eigentlichen Erdarbeiten durchführte.
Noch einmal mussten in einer Blitzaktion Bäume gefällt werden, dann konnten die vorhandenen Wasserflächen gestaltet, zum Teil vergrößert und die neue Wasserfläche angelegt werden. Auch wurden vorhandene Drainagen abgedichtet bzw. entfernt und der neu geschaffene Teich sowohl mit einem Zulauf als auch einem Überlauf versehen. Die Aktion wurde von der EnBW im Rahmen des EnBW Amphibienschutzprogramms "Impulse für die Vielfalt" gefördert.



Aktionspartner

NABU-Gruppe Lauda
Flurstr. 38
97922 Lauda-Königshofen
www.nabu-lauda.de

Ansprechpartner: Michael Salomon

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: