Informationen zu gebäudebewohnenden Fledermäusen

Autorenumgebung laden ... 

Informationen zu gebäudebewohnenden Fledermäusen

Jede auf ihre Art

Die Fledermausarten unterscheiden sich in ihren Ansprüchen an ihren Lebensraum. Viele von ihnen sind auf Unterschlupfmöglichkeiten in Gebäuden angewiesen. Diese nutzen sie als Sommer- oder Winterquartier. Wichtig zu wissen ist, dass Fledermäuse keine Schäden am Gebäude verursachen. Quartiere können sich z.B. außen am Gebäude (z.B. unter Dachziegeln, Dachüberständen, Holzverkleidungen, Mauerfugen, Rollladenkästen, Fensterläden, Attiken) oder im Gebäude befinden (z.B. in Dachböden, Kellern, Kirchtürmen).


Steckbriefe

Zu den gebäudebewohnenden Fledermäusen zählen in Baden-Württemberg die folgenden Arten:
(Quelle: Braun, M. & F. Dieterlen: Die Säugetiere Baden-Württembergs, Bd. 1, Verlag Eugen Ulmer)



Grosse Bartfledermaus
Große Bartfledermaus (Myotis brandtii)
Körpergröße:
3,9 bis 5,1 cm
Lebensraum und Jagdgebiete: vor allem in Mooren mit Wald und Gewässerflächen sowie Gewässern, wie z.B. Flussauen und Teiche
Quartieransprüche:
Sommerquartier: überwiegend in Spalten an und in Gebäuden
Winterquartier: in Höhlen, Stollen und Kellern
Verbreitung in B.-W.: Nordwürttemberg, Oberschwäbisches Hügelland, Kraichgau, Rheinauen und Baar-Wutach-Gebiet; einzelne Vorkommen
 
 

Kleine Bartfledermaus
Kleine Bartfledermaus (Myotis mystacinus)
Körpergröße: 3,5-4,8 cm
Lebensraum: insbesondere Laubmischwälder in Siedlungsnähe aber auch landwirtschaftliche Flächen
Jagdgebiete: vor allem in Laubmischwäldern und an Fließgewässern
Quartieransprüche:
Sommerquartier: in Spalten an Gebäuden
Winterquartier: in Höhlen, Stollen, Keller und Steinbrüchen
Verbreitung in B.-W.: in allen Naturräumen

 

Breitflügelfledermaus
Breitflügelfledermaus (Eptesicus serotinus)
Körpergröße: 6,3-8,2 cm
Lebensraum und Jagdgebiete: in und am Rand von Siedlungsgebieten
Quartieransprüche:
Sommerquartier: in Hohlräumen in Dächern oder Außenwänden
Winterquartier: in Höhlen und Felsspalten
Verbreitung in B.-W.: Schwerpunkt in der Kocher-Jagst-Ebene

 

Fransenfledermaus
Fransenfledermaus (Myotis nattereri)
Körpergröße: 4,2-5 cm
Lebensraum: Wald und Siedlungsbereich
Jagdgebiete: im Offenland, an Gewässern und im Wald
Quartieransprüche:
Sommerquartier: in Bäumen, Nistkästen und in Spalten an Gebäuden
Winterquartier: in Höhlen, Stollen und Kellern
Verbreitung in B.-W.: überall in Baden-Württemberg; nicht häufig

 

Braunes Langohr
Braunes Langohr (Plecotus auritus)
Körpergröße
: 4-5 cm, die Ohren können bis zu 4 cm lang werden
Lebensraum: Laub- und Nadelwälder im Tiefland von Mittelgebirgen aber auch im Siedlungsbereich
Jagdgebiete: in Obstwiesen, extensiv genutzten Wiesen, Wäldern und Hecken
Quartieransprüche:
Sommerquartier: unausgebaute Dachböden, hinter Fensterläden und Wandverschalungen; in Baumhöhlen und Nistkästen
Winterquartier: in Kellern, Stollen und Höhlen
Verbreitung in B.-W. in Baden-Württemberg: nahezu alle Regionen und Höhenlagen; selten

 

Graues Langohr
 
Graues Langohr (Plecotus austriacus)
Körpergröße: 4,1-5,6 cm
Lebensraum: in Tallagen von Mittelgebirgen und auch im Siedlungsbereich
Jagdgebiete: im Siedlungsbereich
Quartieransprüche:
Sommerquartier: auf Dachböden und in Spalten in Gebäuden
Winterquartier: in Höhlen, Kellern und Stollen
Verbreitung in B.-W.: insbesondere im Bereich Hohenlohe, Schwarzwald und Oberes Gäu; sehr selten 

 

Grosses Mausohr
Großes Mausohr (Myotis myotis)
Körpergröße: 6,5 - 8 cm
Lebensraum: Alte Laub- und Mischwälder
Jagdgebiete: überwiegend im Wald aber auch auf Feldern und Wiesen
Quartieransprüche:
Sommerquartier: hpts. in Kirchen aber auch in anderen großen Gebäuden
Winterquartier: hpts. in Höhlen, Kellern und unterirdischen Stollen
Verbreitung in B.-W.: in allen Naturräumen

 

Mopsfledermaus
Mopsfledermaus (Barbastrella barbastrellus)
Körpergröße: 4,5-5,8 cm
Lebensraum: in kühlen Mittelgebirgslagen mit geeigneter Waldstruktur
Jagdgebiete: an Wald- und Dorfrändern
Quartieransprüche:
Sommerquartier: überwiegend an Gebäuden, hinter Fensterläden und Holzverschalungen aber auch an Bäumen
Winterquartier: in Stollen, Kellern, Höhlen und Bunkern
Verbreitung in B.-W.: Schwerpunkt in Nordwürttemberg; vereinzelte Funde

 

Mückenfledermaus D. Nill
Mückenfledermaus (Pipistrellus pygmaeus)
Körpergröße: 3,5-4,5 cm
Lebensraum: Rhein- und Neckarauen
Jagdgebiete: in Flussauen
Quartieransprüche:
Sommer- und Winterquartier: in Spalten an und in Gebäuden
Verbreitung in B.-W.: insbesondere im Oberrhein- und Neckartal und den angrenzenden Gebieten

 

Nordfledermaus
Nordfledermaus (Eptesicus nilssonii)
Körpergröße: 4,8-6,4 cm
Lebensraum: Tallagen der Mittelgebirge, in Flussnähe
Jagdgebiete: Jagdgebiete sind abwechslungsreiche Bereiche mit Gärten und Wiesen und Wald mit offenen Bereichen
Quartieransprüche:
Sommerquartier: v.a. in spaltenartigen Hohlräumen von Gebäuden
Winterquartier: in Höhlen, Kellern oder Stollen
Verbreitung in B.-W.: Tauberland, Glemswald, Teile des Schwarzwaldes, Nordbaden; vereinzelte Nachweise
 
 

Weissrandfledermaus

Weißrandfledermaus (Pipistrellus kuhlii)
Körpergröße: 4-4,8 cm
Lebensraum und Jagdgebiete: im Siedlungsbereich
Quartieransprüche:
Sommer- und Winterquartier: überwiegend in Spalten und Löchern an und in Gebäuden, häufig auch in Nistkästen
Verbreitung in B.-W.: Bodensee und Hochrheingebiet; einzelne Funde

 

Wimpernfledermaus
Wimperfledermaus (Myotis emarginatus)
Körpergröße: 4,1-5,3 cm
Lebensraum: strukturreiche Landschaften
Jagdgebiete: im Waldbereich, offenem Gelände und über Gewässern
Quartieransprüche:
Sommerquartier: vorwiegend in Gebäuden (Dachstühlen oder Ställe)
Winterquartier: in Höhlen, Gruben oder Gewölben
Verbreitung in B.-W.: im Oberrheintiefland und Hochrheingebiet, Schwarzwald und Schwarzwald-Vorbergzone sowie der Schwäbischen Alb; sehr selten

 

Zweifarbfledermaus
Zweifarbfledermaus (Vespertilio murinus)
Körpergröße: 4,8-6,4 cm
Lebensraum: bewaldete felsige Bergregionen
Jagdgebiete: an und über Gewässern oder in Parks
Quartieransprüche:
Sommerquartier: in Spalten an und in Gebäuden
Winterquartier: an Hochhäusern in Fugen, Verschalungen und Hohlräumen
Verbreitung in B.-W.: in allen Naturräumen, wenige Funde
  
 

Zwergfledermaus
Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus)
Körpergröße: 3,6-5,1 cm
Lebensraum: Siedlungen, Waldgebiete, Flussauen
Jagdgebiete: im Siedlungsbereich, Streuobstwiesen und in offenen Waldbereichen
Quartieransprüche:
Sommerquartier: fast ausschließlich in Spalten an Gebäuden
Winterquartier: insbesondere in Spalten von Höhlen und Stollen, auch in Gewölbekellern und Kirchtürmen
Verbreitung in B.-W.: in allen Naturräumen

 
   

Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: