2011

Autorenumgebung laden ... 

2011


15.12.2011 Eröffnung der BUND Wanderausstellung "Lebensräume für Schmetterlinge"
Minister Alexander Bonde eröffnet mit der BUND-Landesvorsitzenden Dr. Brigitte Dahlbender die Wanderausstellung "Lebensräume für Schmetterlinge" im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. Mit Unterstützung der Stiftung Naturschutzfonds wurde die Wanderausstellung in 2011 vom BUND konzipiert. Die Ausstellung macht auf die Lebensräume und Gefährdung der Tagfalter aufmerksam und wird in den kommenden Jahren an vielen Orten in Baden-Württemberg zu sehen sein.
  
11.11.2011 Plenumtreffen Netzwerk Naturschutz zum Thema "Zusammenarbeit Naturschutz und Landwirtschaft"
Das Plenumtreffen mit Fachvorträgen, Praxisbeispielen und Workshops findet am 11. November 2011 von 9.30 bis 16.00 Uhr im Regierungspräsidium Tübingen im Großen Sitzungssaal statt. Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement unterstützen und durch Weiterbildungen qualifizieren, regionale Arbeitstreffen ins Leben rufen und - vor allem: Andere vom Beispiel Anderer lernen lassen. Das sind die Eckpunkte des landesweit ersten Netzwerks Naturschutz im Regierungsbezirk Tübingen. Langfristig ist aus diesen Kontakten zwischen der Naturschutzverwaltung, der Stiftung Naturschutzfonds und engagierten Bürgerinnen und Bürgern ein stabiles Netzwerk entstanden, das die persönlichen und sachlichen Voraussetzungen für mehr Erfolg im Naturschutz schafft. Netzwerkmitglieder und Interessierte aus dem Regierungsbezirk Tübingen sind herzlich eingeladen.
  
09.11.2011 Startveranstaltung des EU-geförderten Naturschutzprojektes "LIFE rund ums Heckengäu"
Naturschutzminister Alexander Bonde lobt das gemeinsame Engagement der Landkreise Böblingen, Calw, Enzkreis und Ludwigsburg für den Naturschutz in Kooperation mit der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg und den Regierungspräsidien Stuttgart und Karlsruhe im Rahmen des europäischen Naturschutzprogramme LIFE+ anlässlich einer kleinen Feierstunde. Projektverantwortlich ist das Landratsamt Böblingen. In der Projektlaufzeit 9/2011 - 8/2016 werden von der Stiftung Naturschutzfonds als Projektpartner innovative und zielgruppenorientierte Bildungsangebote und Artenschutzmaßnahmen umgesetzt: Das Maßnahmenpaket für die gefährdete Gelbbauchunke umfasst die Erstellung einer Vernetzungskonzeption, die Durchführung eines Bombina-Workshops und Qualifizierung von Gelbbauchunken-Coachs sowie die Anlage und Pflege von Kleinlebensräumen durch die Coachs. Um insbesondere Wissenslücken zum Schutz der gefährdeten Fledermausarten Großes Mausohr und Bechsteinfledermaus zu schließen wurde ein weiteres Maßnahmenpaket zur Erfassung und zum Schutz gefährdeter Fledermausarten in dem zum Landkreis Böblingen gehörenden Teil des FFH-Gebietes Schönbuch geschnürt.
Pressemitteilung  
  
09.11.2011 BNE-Fachtagung zum Jahresthema Stadt 
Die Fachtagung Bildung für nachhaltige Entwicklung - ein Beitrag zum Jahresthema Stadt der UN-Dekade mit Fachvorträgen, Foren und Praxisbeispielen findet am 9. November 2011 von 9.30 Uhr bis 17.00 im Rathaus Stuttgart statt. Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Akteure aus allen Bildungsbereichen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung voranbringen wollen, sind herzlich eingeladen.
Bitte geben Sie jeweils an, an welchen Foren Sie teilnehmen möchten.
Anmeldeschluss: 04. November 2011

  
17.07.2011 Erster Streuobstwiesen-Aktionstag in Kirchheim unter Teck
Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg und "Die Obstler - Kulturlandschaftsführer Streuobstwiesen Albvorland und Mittleres Remstal" laden Jung und Alt zum 1. Streuobstwiesen - Aktionstag am Sonntag, den 17. Juli 2011 von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr in den Gasthof Teckkeller in Kirchheim unter Teck ein. Unter dem Motto "Unterwegs mit den Kulturlandschaftsführern rund um die Jesinger Halde" können die Besucher die Streuobstwiesen in Kirchheim u. Teck unter fachkundiger "Obstlerführung" erleben, den Markt der Vielfalt der Obstler und ihrer Förderer sowie das bunte Rahmenprogramm besuchen. Als Botschafter des LIFE+-Projekts "Vogelschutz im Albvorland" haben sich die Obstler für die sonntägliche Gemeinschaftsaktion spannende Themen ausgedacht. Die Angebote reichen vom philosophischen  "Panta rhei", über "Im Zickzack über die Streuobstwiesen" bis hin zur Planwagenfahrt "Der Kutscher erzählt". Bei einer geführten Radtour erfahren Radler die Besonderheiten "Von Sauriern, Schnecken und Streuobstwiesen - 142 Mio. Jahre bis heute". Im Teckkeller können die Besucher "Fühlen, schmecken, rätseln", Korbflechten und Steinkauzröhrenbau live erleben oder selbst einen  Fledermauskasten bauen oder filzen. Kinder können in der Märchenecke Pflanzenmärchen lauschen, am Wiesen-Quiz teilnehmen oder in einer Fledermaus-AG die spannenden Insektenjäger persönlich kennenlernen. Um 13 Uhr enthüllen Ministerialdirigent Sven Hinterseh, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker, Stadt Kirchheim u. Teck und Peter Keck vom Landratsamt Esslingen gemeinsam die "Obstler Bank". Diese neue Sitzgelegenheit soll künftig in Kirchheimer Streuobstwiesen auf die Aktionen der Obstler hinweisen. Als weitere Prominenz hat sich Anja, die Erste, die Blumenwiesenkönigin der Alb angesagt. Für das leibliche Wohl sorgt die Gastwirtsfamilie Kälberer unter dem Motto "Schmeck die Teck" - mit leckeren, regionalen Gerichten und Getränken aus dem Kircheimer Albvorland. Die musikalischen Umrahmung übernimmt die Band Kaos plus Duo. Pressemitteilung 18.07.2011
mehr Informationen zum Projekt

  
02.06.2011 Eröffnung LIFE+ Projekt "Rheinauen bei Rastatt"                      
Minister Alexander Bonde eröffnet das derzeit größte deutsche LIFE-Natur-Projekt "Rheinauen bei Rastatt" im Rahmen des LIFE+ -Natur-Festes im Riedmuseum Rastatt-Ottersdorf. Projektverantwortlich ist das Regierungspräsidium Karlsruhe. In der Projektlaufzeit 2011 - 2015 werden von der Stiftung Naturschutzfonds als Projektpartner zwei Bildungsmaßnahmen umgesetzt: Mobiles Informationszentrum (MIZ) für Natura 2000 und ein Projekt zur faszinierenden Fischvielfalt in den Rheinauen bei Rastatt für junge Naturforscher. Auf dem LIFE+ -Natur-Fest ist die Stiftung mit einem Infostand beim Riedmuseum vertreten. Besonderer Schwerpunkt wird auf der Ausstellung ausgewählter lebender FFH-Fischarten der Rheinauen in einem Kaltwasseraquarium liegen.
mehr Informationen

  
Grenzübergreifender Schul-Wettbewerb "Prädikat wertvoll! - Schulen aktiv für Ramsar" / Concours scolaire transfrontalier " Mention très bien ! - les collèges et lycées se mobilisent pour Ramsar "
Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg startet in Zusammenarbeit mit der Naturschutzverwaltung einen grenzübergreifenden Schul-Wettbewerb zum Ramsar-Gebiet "Oberrhein - Rhin supérieur". Schulklassen oder Schülergruppen weiterführender Schulen insbesondere aus den Regierungsbezirken Freiburg und Karlsruhe sowie dem Elsass sind aufgerufen, sich aktiv mit einem Projekt zu beteiligen. Bewerbungen können bis zum 30. Juni 2011 eingereicht werden.
mehr Informationen zum Projekt / Plus d’infos

  
12.05.2011 Minister Alexander Bonde wird Vorsitzender der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg
Mit dem Wechsel der obersten Naturschutzbehörde zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) übernimmt Minister Alexander Bonde den Vorsitz der Stiftung Naturschutzfonds.


02.04.2010 - Verleihung Naturschutzpreis 2010 
Ministerin Tanja Gönner verleiht im Neuen Schloss in Stuttgart den 15. Naturschutzpreis, der unter dem Motto "Dorf und biologische Vielfalt - Aktiv für Schwalbe & Co." stand. Die Preisträger werden für ihren besonderen Einsatz zum Erhalt der biologischen Vielfalt im Dorf ausgezeichnet.
mehr Informationen
Pressemitteilung

07.02.2011 - Start der Ausschreibung für neue Förderprojekte ab 2012
Ab sofort können bei der Stiftung Naturschutzfonds Förderanträge für Projekte, die ab 2012 beginnen sollen eingereicht werden. In Frage kommen Projektanträge aus den Bereichen 'Schutz der Biologischen Vielfalt', 'Bildung und Information, 'Naturschutz als Chance für ländliche Entwicklung', 'Inwertsetzung von Natur', 'Integration des Naturschutzes in der Gesellschaft' sowie auch aus anderen Bereichen des Naturschutzes.
Die Antragsfrist endet am 01. Mai 2011.
mehr Informationen
Pressemitteilung

19.03.2011 Auszeichnung NaturTageBuch
Ministerialdirektor Bernhard Bauer vom Umweltministerium bezeichnet den 18. NaturTageBuch-Wettbewerb der BUNDjugend als eine feste Größe in der Wettbewerbslandschaft in Baden-Württemberg. Am Samstag, den 19.03.2011 werden im Linden-Museum in Stuttgart die besten NaturTageBücher des vergangenen Jahres an Kinder von 8 bis 12 Jahre ausgelobt. Der NaturTageBuch-Wettbewerb wird seit Beginn von der Stiftung Naturschutzfonds gefördert.  
mehr Informationen zum Projekt
Pressemitteilung

09.03.2011 Schulen helfen Schwalben
Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg hat mit dem Projekt `Schulen helfen Schwalben´ den Aktionsplan Biologische Vielfalt unterstützt. 319 Schulen aus Baden-Württemberg haben sich beim Projekt 'Schulen helfen Schwalben' beteiligt und fast 1.400 Doppelnester für die Mehlschwalben an den Schulgebäuden angebracht. Als wichtiger Beitrag zum Aktionsplan Biologische Vielfalt zieht Umweltministerin Tanja Gönner eine erfolgreiche Bilanz des Projekts "Schulen helfen Schwalben".
mehr Informationen zum Projekt
Pressemitteilung

22.02. - 26.02.2011 Stiftung Naturschutzfonds auf der didacta
Dieses Jahr wird die Stiftung Naturschutzfonds mit interessanten Angeboten aus dem Bildungsbereich auf der didacta - der Bildungsmesse auf der Landesmesse in Stuttgart vertreten sein. Besuchen Sie uns am gemeinsamen Messestand mit dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr in Halle 9 Stand B 64.
Weitere Informationen zu unseren Publikationen für Schulen finden Sie hier:


 

Zurück zur Ausgangsseite

Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: