Aktuelles

Autorenumgebung laden ... 

Aktuelles

10/2016
Bundesweiter Wettbewerb „Wir tun was für Bienen!"
Unter dem Motto „Be happy! Make a bee happy." ruft die Initiative Deutschland summt! in einem bundesweiten Wettbewerb dazu auf, gemeinschaftlich naturferne Flächen für unsere Bienen und die Natur zurückzuerobern. Die Vision: In jeder Stadt und Gemeinde finden sich viele Menschen, die sich am innovativen Wettbewerb beteiligen. Es werden Gruppen aller Art prämiert, die sich gemeinsam für die Bienen, die biologische Vielfalt und damit für unsere Zukunft einsetzen. Ob Firmenkollegen, Vereinsmitglieder oder Flüchtlingsgruppen, ob Kitas oder Sportler, alle dürfen mitmachen. Von Privat-, Schul- oder Unternehmensgärten bis hin zu kommunalen Parks - überall sollen heimische Pflanzen erblühen und Nektar und Pollen spenden!
Der Wettbewerb wird in drei Etappen durchgeführt: Herbstsummen 2016, Frühjahrsummen 2017 und Sommersummen 2017. Ein Einstieg in den Wettbewerb ist jederzeit möglich und alle Etappen sind mit attraktiven Preisen ausgestattet. Die einzelnen Aktionen werden von den Teilnehmern auf der Plattform www.wir-tun-was-fuer-bienen.de hochgeladen. Dort finden sich ausführliche Informationen zum Wettbewerb sowie Tipps und Tricks zum Bienenschutz.

05/2016
Die Wanderausstellung "Biber" des Regierungspräsidiums Stuttgart wurde im April eingeweiht und kann nun ausgeliehen werden.

Die Ausstellung ist wendig, teilbar und recht mobil. Sie besteht aus 8 einzelnen Roll-up Bannern (je 80 x 205 cm), einer große Vitrine mit einem Biberpräparat (ca. 160 x 80 x 60cm) sowie 2 Vitrinen (ca. 30 x 30cm) auf ca. 1 m hohen Holzständern. Eine der kleinen Vitrinen enthält Schädel von Biber, Nutria und Bisam und eine Vitrine Holzspäne verschiedener vom Biber benagter Baumarten. Die Roll-Ups bilden inhaltlich zwei Teile mit jeweils vier Elementen. Vier Tafeln befassen sich mit der Biologie und der historischen Entwicklung der Bibervorkommen und weitere vier Tafeln mit den rechtlichen Rahmenbedingungen, den auftretenden Konflikten sowie deren Lösungsmöglichkeiten.
In den kommenden Wochen ist die Ausstellung zunächst auf Tour im Main-Tauber-Kreis. Danach kann sie bei uns kostenlos ausgeliehen werden. Anfragen aus dem Regierungsbezirk werden ein wenig bevorzugt behandelt, ansonsten kann sie im ganzen Land eingesetzt werden. Einzig der Transport ist vom Ausleiher zu organisieren. Die Ausstellung lagert normalerweise beim Pflegetrupp in Eislingen/Fils, ggf. kann sie auch direkt vom letzten Ausstellungsort abgeholt werden. Für den Transport der gesamten Ausstellung ist ein Kleinbus erforderlich. Selbstverständlich können auch nur die Banner ausgeliehen werden. Diese lassen sich leicht in einem normalen PKW transportieren.
Bei Buchungsanfragen hilft Ihnen gern Frau Schröder Tel.: 0711-90415113

02/2016
Dem Lurch des Jahres 2016 auf der Spur - Über die Artenmeldeplattform der LUBW können ab sofort auch Beobachtungen von Feuersalamandern in Baden-Württemberg gemeldet werden. Hier können Sie ihren Fund in eine interaktive Karte eintragen und finden weitere Informationen zum Feuersalamander.

01/2016
Unter dem Motto "Swimmingpool und Sonnenbank" findet im Rahmen des EnBW-Förderprogramms „Impulse für die Vielfalt" am 19. Februar 2016 in der EnBW City in Suttgart ein Fachsymposium zum praktischen Amphibien- und Reptilienschutz statt. Das Anmeldeformular und weitere Informationen zum Programm finden sie HIER .

01/2016
Das EnBW-Förderprogramm "Impulse für die Vielfalt"  - ein gemeinsames Projekt von EnBW AG und LUBW, geht in das sechste Förderjahr. Gefördert werden Maßnahmen, die dem Schutz der Amphibien- und NEU Reptilienarten in Baden-Württemberg dienen. Bis zum 13. Mai 2016 müssen die Förderanträge bei der LUBW eingegangen sein. Weitere Informationen zum Programm, sowie Flyer und den Förderantrag 2014 finden sie HIER.

01/2016
Die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild hat den Feldhamster, auch eine Art des 111-Artenkorbes, zum Tier des Jahres 2016 gekürt. Die Deutsche Wildtier Stiftung schützt in Zusammenarbeit mit Landwirten den Feldhamster in Hessen und Sachsen-Anhalt. Landwirte erhalten in den Projektregionen einen finanziellen Ausgleich, wenn sie Teile ihrer Flächen hamsterfreundlich bewirtschaften. Dieses Projekt soll auch ein Modell für eine wildtierfreundlichere Agrarpolitik sein. Feldhamster-Freunde können mithelfen, die Kornkammer des Feldhamsters zu füllen - damit die Hamsterbacken 2016 wieder dicker werden. Hier finden Sie weitere Informationen.

01/2016
Raus aus der Schule und Vielfalt entdecken! Bundesweit können sich Schulklassen, Hortgruppen, Wahlpflichtkurse und AG´s aller Altersgruppen und Schularten am Wettbewerb des Deutschen Wanderverbandes beteiligen. Einfach anmelden, zwischen 1.Mai und 31.Juli Wandern und anschließende eine Dokumentation online stellen. Eine Fachjury vergibt zahlreiche attraktive Preise. Der Publikumspreis ist eine mehrtägige Klassenfahrt in eine deutsche Jugendherberge im Wert von 1.500 Euro. Die Abstimmung läuft vom 1.August bis 20.September 2016. Alle Informationen zum Wettbewerb finden sie HIER .

01/2016
Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg schreibt unter dem Motto "Naturoase Siedlung - aber natürlich!" den Landesnaturschutzpreis 2016 aus. Bis zum 1.August 2016 können sich Verbände, Vereine, Gruppen, Einzelpersonen oder auch Schulen und Kindergärten aus Baden-Württemberg mit Projekten bewerben. Alle Informationen zum Wettbewerb sowie auch Bewerbungsunterlagen finden sie HIER .

10/2015

Der Umweltpreis für Unternehmen in Baden-Württemberg 2016 wird bereits zum 17. Mal durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ausgeschrieben. Er richtet sich an Unternehmen und Selbstständige aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung und zeichnet vor allem neue Ideen und Ansätze aus, die zu einer nachhaltigeren wirtschaftlichen Entwicklung beitragen. Zusätzlich wird ein Jurypreis "Unternehmerische Verantwortung - regionales Engagement" ausgelobt. Um das Engagement der Organisationen aus dem Non-Profit-Bereich zu würdigen, wird erstmals auch ein Sonderpreis vergeben. Der Wettbewerb ist mit Preisgeldern in Höhe von ingesamt 60.000 Euro dotiert, die für betriebliche Umweltschutzmaßnahmen eingesetzt werden müssen.Alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb finden sie HIER

10/2015
Der Vogel des Jahres 2016 ist der Stieglitz – auch eine Art des 111 Artenkorbes. Mit seiner Wahl wollen NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayer e.V.) auf den fortschreitenden Strukturverlust in unserer Kulturlandschaft aufmerksam machen. Möchten Sie für diese Art aktiv werden, dann finden HIER weitere Informationen.

08/2015
Das EnBW-Amphibienschutzprogramm "Impulse für die Vielfalt"
wurde 2015 bereits zum fünften Mal ausgeschrieben. In den vergangenen vier Förderperjahren konnten 58 Schutzmaßnahmen für Amphibien erfolgreich im Land umgesetzt werden. Über die Förderanträge für das Jahr 2015 hat der Fachbeirat am 01. Juli 2015 entschieden. Weitere Informationen zum Programm finden sie HIER .

12/2013
Das EnBW-Amphibienschutzprogramm "Impulse für die Vielfalt" wird 2014 zum vierten Mal ausgeschrieben. In den vergangenen drei Förderjahren konnten 40 Schutzmaßnahmen für Amphibien erfolgreich im Land umgesetzt werden. Förderanträge für die neue Programmausschreibung müssen bis zum 15. März 2014 eingegangen sein. Weitere Informationen zum Programm, sowie Flyer und den Förderantrag 2014 finden sie HIER.

11/2013
Das Referat 56 - Naturschutz und Landschaftspflege - des Regierungspräsidiums Freiburg wurden speziell für 10 ausgewählte Tierarten des 111-Artenkorbes Informationsblätter und Bastelanleitungen auf der Grundlage der LUBW 111 Arten-Korb-homepage erstellt. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier HIER. Die Informationsflyer und Bastelanleitungen stehen auf den Internetseiten des Regierungspräsidiums zum Download bereit. 

09/2013
Im Ostalbkreis startet der Wettbewerb "Ostalbschulen aktiv für den Artenschutz"!
Bewerben können sich nicht nur SchülerInnen mit ihren Projekten, sondern auch LehrerInnen und ReferendarInnen mit ihren dokumentierten Unterrichtseinheiten. Wichtig bei den Wettbewerbsbeiträgen ist, dass es sich um Projekte und Unterrichtseinheiten handelt, bei denen ganz konkrete Artenschutzmaßnahmen im Mittelpunkt stehen. Mindestens jeweils einem Tier oder einer Pflanze sollen diese Maßnahmen direkt nutzen. Im Fokus sollen dabei die 111 Tier- und Pflanzenarten des 111-Artenkorbs im Aktionsplan Biologische Vielfalt stehen, sowie deren Lebensräume.
Teilnahmefrist ist der 1. April 2014.
Weitere Informationen unter www.rp-stuttgart.de (als Direktlink auf der Startseite oder unter "Themen" > Umwelt).

06/2013
Wer draußen in der Natur auf einen Hirschkäfer, einen Laubfrosch, Weinbergschnecken oder die Frauenschuh-Orchidee trifft, kann diesen Fund ab sofort über die neue Artenmeldeplattform der LUBW in eine interaktive Karte eintragen. Allen vier Arten ist gemeinsam, dass die Bestände in den letzten Jahren zurückgegangen sind. Je genauer die Kenntnisse über die Vorkommen dieser Arten sind, desto gezielter können Maßnahmen geplant werden. Machen Sie deshalb mit und melden Sie Ihre Artenfunde hier! Neben der Meldemöglichkeit bieten die Internetseiten auch hilfreiche Bestimmungshinweise und zahlreiche Informationen zur Lebensweise und Gefährdung

05/2013
Die Fotoausstellung "Momentaufnahmen - Artenvielfalt im Fokus" ist wieder umgezogen. Vom 3. Mai bis zum 7. Juni werden die Momentaufnahmen in der Rathausgalerie in Hechingen ausgestellt.

03/2013
19 der 20 in Deutschland vorkommenden Amphibienarten leben in Baden-Württemberg, jedoch sind viele Lebensräume der hiesigen Flora und Fauna gefährdet. Auch einige Amphibienarten sind vom Aussterben bedroht und stehen auf der „Roten Liste“ der gefährdeten Arten.
Vor diesem Hintergrund veranstalten die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg am 15.03.2013 ein erstes landesweites Fachsymposium zum Amphibienschutz. Hier finden Sie weitere Informationen.

02/2013
Das Amphibienschutzprogramm „Impulse für die Vielfalt" von LUBW und EnBW Energie Baden-Württemberg AG geht in die dritte Runde und fördert auch 2013 wieder landesweit Projekte zum Amphibienschutz.

01/2013
Gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern und der Ingenieurkammer Baden-Württemberg hat die LUBW eine Broschüre für Unternehmen zur naturnahen Umgestaltung von Freiflächen auf Betriebsgeländen entwickelt. Die Broschüre ist kostenlos in gedruckter Form und als Download über den Bestellshop der LUBW zu beziehen: www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/224023/.

01/2012
Nach dem großen Erfolg des EnBW Amphibienschutzprogramms im vergangenen Jahr, fördert die EnBW auch 2012 wieder das landesweite Amphibienschutzprogramm "Impulse für die Vielfalt".



Weitere Meldungen aus den vergangenen Jahren finden Sie hier!

 
 
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: