Grundwasser- und Übergangsmoor

Autorenumgebung laden ... 

Grundwasser- und Übergangsmoor




Entlang der Fließgewässer sind im Einflussbereich des kalk- und mineralreichen Wassers Grundwasser- und Übergangsmoore ausgebildet. Sie bieten günstige Voraussetzungen für pflanzliches Wachstum. In Abhängigkeit von den Standortfaktoren und der menschlichen Nutzung bieten Grundwassermoore einer großen Zahl von Pflanzen und Tieren Lebensraum.

Neben Groß- und Kleinseggen bestimmen eine Vielzahl auffallend blühender Pflanzen wie Mehlprimel, Fettkraut, Blutauge, Fieberklee, Sumpfherzblatt, Teufelsabbiss, Schwalbenwurzenzian oder verschiedenste Orchideen das bunte Bild im Grundwassermoor. Dazu gesellt sich eine reichhaltige Insektenfauna und auch sehr seltene Vogelarten wie die Bekassine oder der Wachtelkönig. Die frühere extensive Nutzung von Grundwassermoorwiesen im Herbst und Winter zur Gewinnung von Einstreu führte zur Ausprägung von sehr artenreichen „Streuwiesen“, in denen das Pfeifengras als bestandsbildende Art auftritt.

 
Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Baden-Württemberg: