Wiederansiedlung der Kleinen Flussmuschel in Schlichem und Schwarzbach

Autorenumgebung laden ... 

Wiederansiedlung der Kleinen Flussmuschel in Schlichem und Schwarzbach

Ein Projekt für die Kleine Flussmuschel - eine Art des 111-Arten-Korbes


Projektpartner
Regierungspräsidium Freiburg, Referat 56
Dipl. Biol. Michael Pfeiffer
Anglerfreunde Irslingen

Projekt mit mehreren Aktionen
Status: laufend


Kurzbeschreibung
Kleine FlussmuschelEs ist noch nicht lange her, dass man im Landkreis Rottweil in Schlichem und Schwarzenbach noch intakte Bestände der inzwischen europaweit seltenen Kleinen Flussmuschel finden konnte. Doch als die Gewässer im Rahmen der Erstellung des Pflege- und Entwicklungsplans für das Natura 2000 Gebiet „Neckartal zwischen Rottweil und Sulz“ im Jahr 2005 überprüft wurde, wiesen nur noch leere Schalen auf die Besiedlung hin. Sofort entwickelten die verantwortlichen Planer im Regierungspräsidium Freiburg zusammen mit dem Gewässerbiologen Michael Pfeiffer und der tatkräftigen Unterstützung der Anglerfreunde Irslingen ein Wiederansiedlungsprojekt.

Zunächst wurden einige erwachsene Muscheln ausgesetzt, um festzustellen, dass sich die Bäche noch gut als Lebensraum für die sehr anspruchsvolle Art eignen. Anschließend wurden geeignete Wirtsfische (Döbel, Elritze und Groppe) in ein Aquarium gebracht. Schwieriger war es, genügend schwangere Muscheln zu finden, die noch Muschellarven (Glochidien) oder Eier in sich trugen. Ohne die Tiere zu schädigen, entnahm Michael Pfeiffer Larven und Eier und infizierte damit die Fische im Aquarium. Dabei wandern die Larven über den Atemstrom der Fische in deren Kiemen, wo sie sich festsetzen. Nur dort kann die Entwicklung zur Muschel stattfinden. Die infizierten Fische wurden in den Bächen freigelassen.

Bereits nach wenigen Entwicklungswochen fallen die Jungmuscheln wieder von den Kiemen ab und sie vergraben sich zunächst tief im Sediment wo sie im Verborgenen leben. Erst in einigen Jahren, wenn die Muscheln wieder an die Oberfläche des Bachgrundes wandern, wird man mit Gewissheit sagen können, ob die Kleine Flussmuschel diesen Lebensraum erfolgreich zurückerobern konnte. Wer sich als Pate bei der Gewässerpflege von Schlichem und Schwarzenbach oder als Sponsor engagieren möchte, kann sich an die Anglerfreunde Irslingen wenden.


Ansprechpartner
Regierungspräsidium Freiburg, Referat 56

Ansprechpartner: Frauke Staub; Regina Biss
Bissierstr. 7
79114 Freiburg
Telefon: 0761 / 208 4140 od. -4139
Fax: 0761 / 208 4157
Email: , Regina.Biss@rpf.bwl.de
 

Dipl.Biol. Michael Pfeiffer
Herrenstr. 5
79232 March-Hugstetten
Telefon: 07665 / 932 555
Fax: 012125 / 10437 974
www.gobio-online.de


Anglerfreunde Irslingen
Ansprechpartner: Bruno Frommer
Talhauser Straße 5
78661 Dietingen-Irslingen
Telefon: 07404 / 319
Fax: 07404 / 414
Email:

 
Zurück zur Ausgangsseite

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: