Was Sie beachten sollten

Autorenumgebung laden ... 

Was Sie beachten sollten


Schauen Sie sich erst in aller Ruhe unsere Angebote an! Wenn Sie etwas gefunden haben, dann rufen Sie uns einfach an, um einen Termin zu vereinbaren.

  Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört
Hermann-Schneider-Allee 47
76189 Karlsruhe
Tel.: 0721/950 47-0
Fax: 0721/950 47-47


Haben Sie eigene Vorstellungen und Ideen? Prima, wir haben ein offenes Ohr für Sie!
Wenn nicht anders angegeben, beginnen sämtliche Veranstaltungen im Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört.

Einige Verhaltensregeln

Bedenken Sie, dass täglich viele Besucher durch den Rappenwörter Wald gehen. Damit die Tiere und Pflanzen erhalten bleiben und weiterhin zu beobachten sind, ist es wichtig, sie zu schützen. Dies kann man, wenn man ein paar Verhaltensregeln beherzigt! Bleiben Sie bitte auf den Waldwegen, damit die Flora nicht zertreten und das Wild nicht beunruhigt wird. Achten Sie darauf, dass Hinweisschilder o.ä. nicht beschädigt werden. Reparaturkosten könnten häufig vermieden werden und statt dessen in neues Material für die Öffentlichkeitsarbeit investiert werden.



Bitte füttern Sie die Tiere in den Gehegen nicht, sie werden vom städtischen Forst versorgt. Die Fütterung mit häuslichen Nahrungsmitteln kann die Tiere krank machen! Bitte vermeiden Sie es, Tiere und Pflanzen aus dem Wald mitzunehmen, zu beschädigen oder zu verletzen! Bedenken Sie, der Mensch ist nur Besucher im Wald! Pilze und Waldfrüchte zum Beispiel sind ein wichtiger Nahrungsbestandteil für Wildtiere. Deshalb sollten sie weder gesammelt (Vergiftungsgefahr!) noch zerstört werden!

Vespern in der Natur macht Spass! Aber bitte nehmen Sie Ihren Müll wieder mit nach Hause. Die Waldbewohner und die nachfolgenden Waldbesucher werden es Ihnen danken!

Damit Sie auch etwas von Ihrem Waldaufenthalt haben, sollten Sie sich leise im Wald verhalten, vermeiden Sie Lärm, dann kann es Ihnen vielleicht sogar passieren, dass Sie ein seltenes Tier, wie zum Beispiel den Pirol, die Ringelnatter oder vielleicht einen Laubfrosch zu sehen bekommen!

Vorsichtsmaßnahmen:
Keine Finger in die Gehege stecken!

Kleidung und Verpflegung:

Für alle Veranstaltungen im Freien ist wetterfeste, unempfindliche Kleidung und festes Schuhwerk ein unbedingtes Muß! Bedenken Sie auch, dass in Feuchtgebieten wie den Flußauen Stechmücken zuhause sind. Aus diesem Grund sind auch im Sommer und bei heißen Temperaturen langärmlige Shirts und lange Hosen oftmals angenehmer. Übrigens nicht nur wegen der Stechmücken! Hier gibt es natürlich auch Zecken! Bitte sorgen Sie dafür, dass die Kinder mit ausreichend Getränken und Vesper versorgt sind. Kleine Pausen, insbesondere bei Gruppen mit kleineren Kindern, sind wichtig, um die Aufmerksamkeit zu erhalten.

Teilnahme:
Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Sollten Risikopersonen wie Asthmatiker oder Allergiker dabei sein, müssen Sie über mögliche Komplikationen und Gegenmaßnahmen informiert sein. Sie entscheiden, ob Sie die Teilnahme verantworten können oder nicht.

Können Sie den Termin nicht einhalten...
...dann bitten wir um frühestmögliche Mitteilung! Wir haben viele Anfragen, so dass bei Ihrer rechtzeitigen Absage andere Gruppen einspringen können. Danke!


 
Naturschutzzentrum Karlsruhe

Baden-Württemberg: