Aufgaben

Autorenumgebung laden ... 

Aufgaben



Öffentlichkeitsarbeit


Im Rahmen des Veranstaltungsprogrammes werden Ausstellungen, Vorträge, Seminare, naturkundliche Führungen, Kindertage und Familientage für die unterschiedlichsten Zielgruppen angeboten. So soll allen Bevölkerungs- und Berufsgruppen, wie zum Beispiel Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Verbänden, Organisationen, Lehrern, Schulklassen u.a. der Naturschutzgedanke näher gebracht werden.

Eine moderne Dauerausstellung gibt Einblicke in die "Natur" der Rheinaue. Sie zeigt auf zahlreichen Schautafeln und Modellen die Entstehungsgeschichte des Rheins, die Bedeutung und ökologische Wertigkeit der Auen und die Gefährdung durch die menschliche Nutzung. Die vom Menschen vorgenommenen Veränderungen der Rheinauen können mit einer Computersimulation nachvollzogen und an einer 3 D-Echtzeitvisualisierung ein virtuelles Deichbruchszenario spielerisch gesteuert werden. 

In einem Kindererlebnisraum werden die Themen des Naturschutzes und die Informationen über die Rheinauen auf spielerische, kindgerechte Art präsentiert. Das Naturschutzzentrum verfügt außerdem über eine Infotheke mit Shop.

Schauen Sie doch mal in unser Jahresprogramm rein!



Pädagogik

Mit unserer Umweltpädagogik wollen wir eine Verbindung schaffen zwischen Freilanderlebnis und Experimentieren im Schulungsraum, wie dies mit dem Auenklassenzimmer geschaffen wurde. Angebote wie z.B. der Walderlebnispfad ermöglichen es einer Gruppe selbstständig die Natur zu beobachten und zu erleben.

Veranstaltungstage: Dienstag bis Freitag
Anmeldung erforderlich!


Koordinierung von Naturschutzaktivitäten


 Erfolgreiche Naturschutzarbeit erfordert eine effektive Zusammenarbeit zwischen Naturschutzverwaltung, Gemeinden, Land- und Forstwirtschaft, Gewerbe, Verbänden, Vereinen, Schulen und Öffentlichkeit.

Das Naturschutzzentrum bietet ein Forum zur Koordination und Erarbeitung gemeinsamer Lösungen. Außerdem möchte das Naturschutzzentrum die Belange des Tourismus und des Naturschutzes partnerschaftlich zusammenführen.


 
Naturschutzzentrum Karlsruhe

Baden-Württemberg: