Pflege der Umweltgruppe Kirchheim am Ries

Autorenumgebung laden ... 

Pflege der Umweltgruppe Kirchheim am Ries

Ein Projekt für das Esparsetten-Widderchen, die Blauflügelige Ödlandschrecke, das Berg-Sandrapunzel und die Küchenschelle - alles Arten des 111-Arten-Korbes

Projektpartner
  • Umweltgruppe Kirchheim am Ries

Projekt mit mehreren Aktionen
Status: laufend (von 1990 bis 2020)

Region: Kirchheim am Ries, Ostalbkreis


Kurzbeschreibung

Pflege WannenbergDie Umweltgruppe Kirchheim pflege seit etwa 20 Jahren zahlreiche "Patenflächen" im Gemeindegebiet Kirchheim, das mit seinen zahlreichen Magerrasenflächen markant am württembergischen Riesrand liegt. Auf einer steilen Heide über Braunjura findet man die Berg-Sandrapunzel, auf den Kalkmagerrasen wachsen auf den über Pflegemahd offen gehaltenen Flächen Küchenschellen und Echte Mondraute, in den steinigen Feldern kommt seit Jahren die Blauflügelige Ödlandschrecke vor. Das Esparsetten-Widderchen hat sein Haupfvorkommen in den beweideten, großen Magerrasen, aber die kleinen Pflegeflächen der Umweltgruppe sind wichtige Trittsteine im Biotopverbundsystem.

Jedes Jahr werden in Handarbeit ca. 4 ha Magerrasen in 10 Flächen gemäht und abgeräumt.


Ansprechpartner


Umweltgruppe Kirchheim am Ries
Ansprechpartner: Martin Weiß
Brühlstr. 50
73467 Kirchheim am Ries
Telefon: 07362 / 4229
Email:

Zurück zur Ausgangsseite

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: