Heidepflege des Schwäbischen Albvereins Ortsgruppe Bopfingen

Autorenumgebung laden ... 

Heidepflege des Schwäbischen Albvereins Ortsgruppe Bopfingen

Ein Projekt für das Esparsetten-Widderchen, die Blauflügelige Ödlandschrecke, die Küchenschelle und die Echte Mondraute - alles Arten des 111-Arten-Korbes

Projektpartner
  • Schwäbischer Albverein, Ortsgruppe Bopfingen, Naturschutzwart der Ortsgruppe

Projekt mit mehreren Aktionen
Status: laufend (von 2006 bis 2016)

Region: Bopfingen, Ostalbkreis


Ortsgruppe Bopfingen des Schwäbischen AlbvereinsKurzbeschreibung
Die Ortsgruppe Bopfingen des Schwäbischen Albvereins pflegt seit Jahren aktiv die Heide am östlichsten Zeugenberg der Schwäbischen Alb, dem Ipf. Diese großflächige Wacholderheide wird beweidet und in Teilen auch mit maschinellem Einsatz gepflegt.


Gerade die floristisch und faunistisch interessantesten Bereiche an den Steilhängen sind aber mit Maschinen nicht offen befahrbar. In diesen steilsten Bereichen pflegt die Ortsgruppe Bopfingen des Schwäbischen Albereins. Hier werden aufkommende Jungfichten gezogen, Jungwacholder abgezwickt und Schlehen zurückgedrängt. Gezielt werden die verwachsensten Bereiche der ca. 70 ha großen Heide aufgesucht und hier über die Gehölzpflege in den Schotterfeldern die Blauflügelige Ödlandschrecke gefördert. Im Grenzbereich der oberboedenarmen Bergflanken zu den Schotterfeldern kommt die Echte Mondraute vor.


Ansprechpartner

Schwäbischer Albverein, Ortsgruppe Bopfingen

Ansprechpartner: Martin Weiß, Naturschutzwart
Brühlstr. 50
73467 Kirchheim am Ries
Telefon: 07362 / 4229
Email:

Zurück zur Ausgangsseite

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: