Anlage von 16 neuen Tümpeln

Autorenumgebung laden ... 

Anlage von 16 neuen Tümpeln

Ein Projekt für die Gelbbauchunke - eine Art des 111-Arten-Korbes

Projektpartner
  • Landratsamt Emmendingen (Naturschutzbehörde und Forstamt)
  • Schwarzwaldverein Emmendingen
  • Stadt Emmendingen und Gemeinde Sexau
  • BUND Emmendingen
  • Markgrafen-Realschule Emmendingen

Projekt mit mehreren Aktionen
Status: laufend

Region: Landkreis Emmendingen

Kurzbeschreibung
Anlage eines TümpelsIn einem FFH-Gebiet zwischen Emmendingen und Sexau sind die Bestände der Gelbbauchunken in den vergangenen Jahren rückläufig. Ein Projekt zur Verbesserung des Erhaltungszustands dieser Art konnte im Juli und November 2009 durch Zusammenarbeit zahlreicher Projektpartner umgesetzt werden.

Es wurden 16 Laichgewässer im Stadt- und Staatswald sowie auf einer Naturschutzfläche und an einer Burgruine neu gebaggert bzw. wiederhergestellt. Schon nach wenigen Tagen zeigten sich erste Reproduktionserfolge.

Die meisten Gewässer wurden so angelegt, dass sie temporär Wasser führen.

Für das Jahr 2010 ist eine weitere Betreuung der Tümpel durch Schüler der Markgrafen-Realschule Emmendingen vorgesehen.


Ansprechpartner

Landratsamt Emmendingen

Untere Naturschutzbehörde
Ansprechpartner: Klemens Fritz
Bahnhofstr. 2-4
79312 Emmendingen
Telefon: 07641 / 451 475


 
Zurück zur Ausgangsseite

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: