Quartierschaffung für den Großen Abendsegler und die Bechsteinfledermaus

Autorenumgebung laden ... 

Quartierschaffung für den Großen Abendsegler und die Bechsteinfledermaus

Ein Projekt für den Großen Abendsegler und die Bechsteinfledermaus - Arten des 111-Arten-Korbes

Projektpartner
  • AUDI AG / Neckarsulm


Projekt mit mehreren Aktionen
Status: laufend (seit Oktober 2009)

Region: Landkreis Heilbronn

Kurzbeschreibung

Azubi der Audi AG
Mit Hilfe einer Informationsveranstaltung wurden den Azubis der AUDI AG die Lebensweise und Schutzwürdigkeit der einheimischen Fledermäuse näher gebracht. Unterstützt wurde das Anliegen durch die Abendseglerdame "Luna" aus der Fledermauspflegestation der AG Fledermausschutz BW. Durch ihren Einsatz hatten die Auszubildenden einen direkten Bezug zu ihrer bevorstehenden Arbeit - dem Bau von Fledermauskästen.

Am 21.10.2009 wurden im Streuobst-Waldbereich eines FFH-Gebiets 22 selbstgebaute Fledermauskästen von den Auszubildenden der AUDI AG an geeigneten Bäumen aufgehängt. Diese Ruhe- und Aufzuchtkästen sollen vor allem der heimischen Bechsteinfledermaus als Quartier dienen, doch auch andere Langohrfledermäuse können hier Platz finden.

KästenIm Frühjahr sollen desweiteren Tagesschlafkästen für den Abendsegler an den Wänden der Werksgebäude entlang der Neckarauen angebracht werden. Flussläufe dienen im Herbst und Frühjahr oft als Zugkorridore für Große Abendsegler. Die Käsen sollen deshalb auch ziehenden Abendseglern auf ihren Winter- bzw. Frühjahrswanderungen Übernachtungsmöglichkeiten bieten. Eine geplante nächtliche Fledermausexkursion in Neckarsulm mit allen Beteiligten soll 2010 das Projekt abrunden.







Ansprechpartner

AUDI AG
Ansprechpartner: Dr. rer. nat. Michael Scholz (Betrieblicher Umweltschutz)
Postfach 1144
74148 Neckarsulm
Telefon: 07132 / 31 72751
Fax: 07132 / 31 1441

www.audi.com

 
Zurück zur Ausgangsseite

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: