Lebensraum Siedlung

Autorenumgebung laden ... 

Lebensraum Siedlung


SiedlungJeder weiß es und doch sind viele Menschen überrascht: Tiere und Pflanzen gehören genauso in die menschlichen Siedlungen wie wir selbst. Viele Arten sind sogar auf unsere Gebäude und das menschliche Umfeld angewiesen, damit sie in unserer Klimazone überleben können. Beispielsweise besiedeln viele Fledermausarten Dachstühle, Keller und Stollen oder aber sie verstecken sich tagsüber hinter Fensterläden. Vögel wie Schwalben, Mauersegler und Hausrotschwanz brüten an oder zumindest im Schutz von Gebäuden. Und in den Gärten kann es bei entsprechender Pflege und Bepflanzung munter kreuchen und fleuchen. Selbst anspruchsvolle Tier- und Pflanzenarten können innerhalb von Siedlungen vorkommen. Beispielswiese benötigen Wildbienen und Hummeln nur wenige Quadratmeter blütenreicher Fläche sowie geeignete Nistmöglichkeiten. Dies könnte unter anderem eine Trockenmauer sein oder ein altes Fachwerkhaus mit Lehmwänden.

In diesem Lebensraum können folgende Arten des 111-Artenkorbes vorkommen:

Säugetiere:
Braunes Langohr, Großer Abendsegler
Reptilien:
Zauneidechse
Vögel:
Alpensegler, Bluthänfling, Distelfink, Mehlschwalbe, Turmfalke
Käfer:
Goldlaufkäfer
Wildbienen:
Blauschwarze Holzbiene, Natternkopf-Mauerbiene
Pflanzen:
Guter Heinrich

 
Zurück zur Ausgangsseite

 
111-Arten-Korb
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg: