Eröffnung der Sonderausstellung „Natura 2000 - Es lebe das Leben" mit Vorträgen am 14.05.2017

Autorenumgebung laden ... 

Eröffnung der Sonderausstellung „Natura 2000 - Es lebe das Leben" mit Vorträgen am 14.05.2017

Seit Sonntag, 14. Mai 2017 ist im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb die einzigartige Wanderausstellung der NaturFreunde Baden-Württemberg „Natura 2000 - Es lebe das Leben" zu sehen.
Auf großformatigen und bildgewaltigen Tafeln vermittelt die Ausstellung nicht nur einen grandiosen Einblick in die Konzeption des einzigartigen, aber in der Bevölkerung weitgehend unbekannten, europaweiten Schutzgebietssystems „Natura 2000". Ebenso werden Wanderrouten durch besonders wertvolle Natura 2000-Gebiete in Baden-Württemberg - so genannte „Natura Trails" - mit seinem spezifischen Inventar an Lebensräumen bzw. Pflanzen- und Tierarten vorgestellt. Die NaturFreunde Baden-Württemberg wurden für dieses Projekt im Jahr 2015 mit dem „European Natura 2000 Award", der höchsten Auszeichnung der Europäischen Union für Engagement im Natur- und Artenschutz, ausgezeichnet.
Im Rahmen der Ausstellungseröffnung am Sonntag, 14. Mai betonte Andreas Linsmeier, Erster Vorsitzender der NaturFreunde Baden-Württemberg, die Bedeutung dieses Schutzgebietssystems für den Erhalt des europäischen Naturerbes und stellte das Engagement der NaturFreunde Baden-Württemberg vor. Besonders ging er auf den für uns Menschen so wichtigen Zusammenhang zwischen der biologischen Vielfalt, Medizin, Ernährung und Forschung ein.
Anschließend präsentierte Isabelle Paak, die im Referat Naturschutz und Landschaftspflege am Regierungspräsidium Stuttgart für Natura 2000 zuständig ist, diese Schutzgebietskategorie sehr eindrücklich aus Sicht der Naturschutzverwaltung. Anhand von Beispielen in unserer direkten Umgebung zeigte sie, welche Lebensräume und Arten über Natura 2000 geschützt sind und welche Anstrengungen die Naturschutzverwaltung zu deren Schutz unternimmt.
Rund 40 interessierte Besucher, darunter ehrenamtliche Landschaftsführer und NaturFreunde, lauschten gespannt den kurzweiligen Vorträgen der Referenten. Im Anschluss gab es zunächst eine ausgedehnte Fragerunde und anschließend angeregte Diskussionen im kleinen Kreis bei Kaffee und Hefezopf. Ebenso bestand die Möglichkeit eines geführten Rundgangs durch die Ausstellung.
Besonderes Highlight: Die NaturFreunde Baden-Württemberg stellten ihr 2016 erschienenes Buch „Natura Trails. Wandern und Naturerleben. Vielfalt erhalten" vor. Es enthält 19 ausgewählte Wander-, Rad- und Bootstouren in den Natura 2000-Gebieten Baden-Württembergs. Das Buch kann ab sofort im Naturschutzzentrum, über die NaturFreunde und im Buchhandel bezogen werden.

Die Ausstellung „Natura 2000 - Es lebe das Leben" ist bis einschließlich Sonntag, 10. September 2017 im Naturschutzzentrum zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen.
Im Rahmen der diesjährigen Kooperation zwischen den NaturFreunden und dem Naturschutzzentrum finden folgende weitere Veranstaltungen statt, zu denen wir herzlich einladen:

 28.05.2017
Führung 1 durch das Natura 2000-Gebiet „Uracher Talspinne"
(Natura Trail „Täler um Bad Urach") 
 25.06.2017 Alb-Olympiade
 01.07.2017 Die Insekten- und Pflanzenwelt des Natura 2000-Gebiets „Alb zwischen Jusi und Teck"
 02.07.2017
 Führung 2 durch das Natura 2000-Gebiet „Uracher Talspinne"
(Natura Trail „Hohe Warte und Längental")
 02.07.2017

 Natura 2000 aus europäischer Sicht. Vortrag Alexander Just, Europäische Kommission
(geplant, Veranstaltungsdetails bitte bei den NaturFreunden BW erfragen bzw. der Presse entnehmen)
 14.07.2017  BAT-Night - Nacht der Fledermäuse

   
   


 
NAZ Schopfloch_Neubau

Baden-Württemberg: